Mit einem innovativen Format haben das Land Vorarlberg, die der Wirtschaftskammer Vorarlberg und die Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) alle Mitglieder der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation eingeladen, sich am Wettbewerb um das neue Logo für die Marke Vorarlberg zu beteiligen.

Bei einem Kreativtag am 20. Februar 2019 erarbeiteten insgesamt 39 Teams und über 100 Teilnehmer ein neues Corporate Design.

 

Konzentriertes Zuhören beim Briefing am frühen Morgen. Auch Andrea Petermann und ihr “Teamwork” sind interessiert.

Das Briefing übernahm Colin Fernando von BrandTrust.

Am Ende bewerteten sich die Teilnehmer gegenseitig und wählten so selber die besten Vorschläge, und damit auch die Finalteams für den Pitch, aus. Dabei zeigte sich die ganze Vielfalt der Vorarlberger Werbebranche, die sowohl von kleineren als auch größeren Agenturen, Grafikbüros, Designstudios etc. lebt.

Das Briefing übernahm Colin Fernando von BrandTrust. Die internationale Managementberatung hat im Vorfeld den strategischen Prozess geleitet. Gemeinsam mit einer 30-köpfigen Projektgruppe, die sämtliche Bereiche und Themenfelder Vorarlbergs repräsentierte, erarbeitete man markenstrategische Elemente.

Die über 39 Teams bzw. über 100 Teilnehmer arbeiteten einen Tag lang und bewerteten sich am Schluss gegenseitig.

Weitere Informationen zur Marke finden Sie hier.

Auch Landesstatthalter Karl-Heinz Rüdisser zeigte sich höchst erfreut über die Möglichkeit, dass so viele Mitglieder der Vorarlberger Werbebranche die Chance nutzten und ihre Ideen einbrachten.

Gerhard Hofer, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Sibylle Drexel war als Fachgruppengeschäftsführerin der Wirtschaftskammer Vorarlberg ebenfalls für den reibungslosen Ablauf verantwortlich

Die Gewinner mit den Organisatoren: Sibylle Drexel, Martin Dechant, Monika Dür, Eva Engel (Agentur Engel), Florian Themessl-Huber, Jeannette Intemann, Marty Rauch (Irr), Clemens Hinteregger, Alexander Lins (Olex Design) Joachim Heinzl, Andrea Petermann (Teamwork), Christina Meusburger, Alexander Sandner, Christian Lampert und Colin Fernando.

Zusätzlich zur Bewertung durch die Teilnehmer vergab eine Jury noch sogenannte “Wildcards”: Joachim Heinzl, Christina Meusburger, Martin Dechant, Christian Lampert und Florian Themessl-Huber. Als Zuhörer waren auch Colin Fernando und Alexander Sandner mit dabei.

Fotos: Alexandra Serra

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen